vergrößernverkleinern
Kaum ein Durchkommen bei Inters Betonabwehr © APA (epa)

Inter Mailand und Bayern München bestreiten am 22. Mai in Madrid das Finale der Champions-League. Einen Tag nach den Bayern sind

Inter Mailand und Bayern München bestreiten am 22. Mai in Madrid das Finale der Champions-League. Einen Tag nach den Bayern sind am Mittwoch die Mailänder ins Endspiel eingezogen, sie warfen im Halbfinale Titelverteidiger Barcelona aus dem Bewerb. Mit einer 0:1-Niederlage in Barcelona verteidigte Inter den 3:1-Vorsprung vom Hinspiel erfolgreich, den einzigen Treffer erzielte Pique (84.).

Der Fluch des Titelverteidigers bleibt aufrecht, seit Einführung der Champions League konnte noch kein Team die Trophäe zweimal in Folge gewinnen. Damit stehen in den Kaderlisten von beiden Finalisten Österreicher, bei den Bayern David Alaba und bei Inter Marko Arnautovic, der in Barcelona auf der Ersatzbank saß.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel