vergrößernverkleinern
Kaka und Ronaldo hätten beinahe wirklich geweint © APA (epa)

Real Madrid hat am Sonntag nur mit viel Mühe die Chance auf den spanischen Fußball-Meistertitel am Leben erhalten. Die

Real Madrid hat am Sonntag nur mit viel Mühe die Chance auf den spanischen Fußball-Meistertitel am Leben erhalten. Die "Königlichen" siegten vor eigenem Publikum gegen Osasuna mit 3:2 und liegen damit drei Runden vor Schluss weiterhin einen Punkt hinter dem Titelverteidiger FC Barcelona, der sich schon am Samstag in Villarreal 4:1 durchgesetzt hatte.

Real geriet im Estadio Bernabeu durch Aranda (7.) und Vadocz (42.) zweimal in Rückstand, fuhr aber dank eines Ronaldo-Treffers in der 89. Minute doch noch drei Punkte ein. Der portugiesische Superstar hatte bereits in der 25. Minute zum zwischenzeitlichen Ausgleich getroffen, außerdem war auch Marcelo (44.) für die Madrilenen erfolgreich.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel