vergrößernverkleinern
"Van the man" ist nicht im 26-Mann-Kader © APA (dpa)

Die WM-Chancen des niederländischen Fußballstars Ruud van Nistelrooy sind stark gesunken. Der Stürmer fehlte in einem

Die WM-Chancen des niederländischen Fußballstars Ruud van Nistelrooy sind stark gesunken. Der Stürmer fehlte in einem vorläufigen Aufgebot, das Bondscoach Bert van Marwijk am Montag in Zeist/Niederlande veröffentlichte. Van Marwijk nominierte insgesamt 26 Spieler für eine erste Trainingswoche, die vom 10. bis 14. Mai in Hoenderloo stattfinden wird.

Van Nistelrooys Clubkollegen beim Hamburger SV, Eljero Elia und Joris Mathijsen, stehen im Kader. "Das bedeutet nicht, dass Ruud van Nistelrooy nicht dabei ist", sagte eine Sprecherin des Niederländischen Fußball-Verbandes (KNVB) zwar. Dennoch scheinen die Chancen damit nur noch minimal. Van Marwijk hatte Van Nistelrooy zuletzt mehrmals beobachtet, um sich ein Bild von der Fitness des 33-Jährigen zu machen.

Nicht in Hoenderloo dabei sind auch die Stars Rafael van der Vaart (Real Madrid), Wesley Sneijder (Inter Mailand), Arjen Robben, Mark van Bommel (beide Bayern München) und Klaas-Jan Huntelaar (AC Milan), die mit ihren Clubs noch in den nationalen Meisterschaften oder im Champions-League-Finale beschäftigt sind.

Seinen vorläufigen Kader von 30 Spielern wird Van Marwijk am 11. Mai bekanntgeben. Mit jenen Akteuren wird der Nationaltrainer dann auch am 19. Mai ins Trainingslager nach Seefeld reisen. Die Niederländer treffen bei der Weltmeisterschaft in Südafrika (11. Juni bis 11. Juli) in der Vorrunde auf Dänemark, Japan und Kamerun.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel