vergrößernverkleinern
Buffon könnte für Manninger Platz machen © APA (Archiv/epa)

Der Torhüter der italienischen Fußball-Nationalmannschaft, Gianluigi Buffon, könnte bald seinen Verein Juventus Turin

Der Torhüter der italienischen Fußball-Nationalmannschaft, Gianluigi Buffon, könnte bald seinen Verein Juventus Turin verlassen. "Sollte ich mich von Juventus trennen, würde ich nach England gehen", sagte Buffon im italienischen TV. Der 32-Jährige machte aber auch klar: "Juve hat für mich immer den Vorrang. Wir werden mit dem Verein entscheiden, ob wir zusammen weiter machen oder nicht."

Nach Angaben italienischer Medien hat Buffon vor einigen Wochen ein Angebot vom englischen Premier-League-Club Manchester City von angeblich 35 Millionen Euro erhalten. Damit würden auch die Chancen des früheren österreichischen Fußball-Teamtorhüters Alexander Manninger wachsen, mehr Einsätze beim Turiner Verein zu bekommen.

Nach dem unrühmlichen Europa-League-Aus gegen Fulham muss sich Juventus derzeit mit einem siebenten Tabellenplatz der Serie A begnügen. Das Minimalziel für die Saison, der sportlich wie finanziell bedeutende Einzug in die Champions League, ist verspielt.

Juventus sucht zudem auch nach einem Nachfolger für Coach Alberto Zaccheroni, der die Erwartungen des Clubs enttäuscht hat. Juventus jagt angeblich nach Trainer Rafael Benitez von Liverpool. Ziel sei eine komplette Neugestaltung der Mannschaft, die in der laufenden Saison nicht überzeugt hat, berichteten italienische Medien. Um den Erwerb neuer Spieler soll sich der Ex-Starspieler der "Alten Dame", Pavel Nedved, kümmern. Der ehemalige tschechische Nationalspieler wird als Manager nach Turin zurückkehren, berichteten italienische Medien.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel