vergrößernverkleinern
Erster Hattrick des Portugiesen in Spaniens Liga © APA (epa)

Spaniens Titelrennen könnte derzeit als Zweikampf zwischen Lionel Messi und Cristiano Ronaldo bezeichnet werden. Führt der

Spaniens Titelrennen könnte derzeit als Zweikampf zwischen Lionel Messi und Cristiano Ronaldo bezeichnet werden. Führt der Argentinier den FC Barcelona von Sieg zu Sieg, so hält der Welt teuerster Profi seinen Club Real Madrid auf der Erfolgsspur. Mit einem 4:1-Erfolg auf Mallorca und Ronaldos erstem Hattrick in der Primera Division blieben die "Königlichen" dem Erzrivalen auf den Fersen.

Nach dem Führungstreffer der heimstarken Mallorquiner durch Aritz Aduriz (16.) drehte Portugals Ausnahmestürmer im Alleingang die Partie. Nach dem raschen Ausgleich in der 26. Minute erzielte Ronaldo nach Seitenwechsel die entscheidenden beiden Treffer (57., 72.), den Schlusspunkt besorgte der Argentinier Gonzalo Higuain (82.) mit einem Heber. Das Duo hält in Summe nun bei bereits 51 Saisontoren, Ronaldo hat dabei 25 zu Buche stehen. An der Spitze der spanischen Torjägerliste steht Barcelonas Messi mit 31 Treffern.

"Er ist einfach einmalig. Das war sein vielleicht wichtigstes Spiel der Saison, er hat uns gerettet", meinte Reals Sportdirektor Jorge Valdano und der unter Erfolgsdruck stehende Trainer Manuel Pellegrini erklärte unmissverständlich: "Im Moment ist Ronaldo die Seele von Real Madrid."

Der Erfolg auf der Ferieninsel brachte Real wieder bis auf einen Zähler an den 24 Stunden zuvor siegreichen Spitzenreiter Barcelona heran. Auf die Katalanen wartet nun in der vorletzten Runde am Samstag die schwierige Reise nach Sevilla, während die Madrilenen zu Hause Athletic Bilbao empfangen. "Wir sind zuversichtlich, dass Barca Punkte liegenlässt. Ich sehe uns noch nicht als Meister, aber ich hoffe, dass wir es schaffen. Ich will unbedingt einen Titel gewinnen", erklärte Ronaldo.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel