vergrößernverkleinern
Italiener mussten Wanderpokal abtreten © APA (epa)

Im bei Kapstadt gelegenen Township Khayelitsha ist am Freitag der Startschuss für die Südafrika-Tournee des WM-Pokals gefallen.

Im bei Kapstadt gelegenen Township Khayelitsha ist am Freitag der Startschuss für die Südafrika-Tournee des WM-Pokals gefallen. Tausende Schaulustige erhaschten - vor den Augen zahlreicher mit Maschinengewehren bewaffneten Polizisten in kugelsicheren Westen - einen Blick auf die acht Kilo schwere Trophäe, die nach dem Eröffnungsspiel am 11. Juni in einem Safe verwahrt wird.

FIFA-Generalsekretär Jerome Valcke verglich den Wert des Pokals mit jenem des "Mona Lisa"-Gemäldes und hofft, dass mit der Tour die WM-Begeisterung in Südafrika weiter geschürt wird. In punkto Kartenverkäufe hat es laut Valcke zuletzt Fortschritte gegeben, so seien allein in den vergangenen beiden Tagen 55.000 Tickets abgesetzt worden. "Der Verkauf läuft gut. Bald werden wir 95 Prozent der Karten abgesetzt haben", versprach der Generalsekretär des Weltverbandes.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel