vergrößernverkleinern
Maskulines Auftreten sorgt für Spekulationen © APA (epa)

China fordert vor dem am 19. Mai im Südwesten des Landes beginnenden Fußball-Asien-Cup der Frauen einen Geschlechtstest für

China fordert vor dem am 19. Mai im Südwesten des Landes beginnenden Fußball-Asien-Cup der Frauen einen Geschlechtstest für die Südkoreanerin Park Eun-Sun, sollte die Spielerin in den Kader des fernöstlichen Rivalen einberufen werden. "Wenn sie am Turnier teilnimmt, werden wir beim asiatischen Verband einen Gendertest beantragen", sagte der chinesische Teamchef Shang Ruihua.

Park wurde trotz ihres Rücktritts vor fünf Jahren in den provisorischen Kader Südkoreas geholt. Die 1,80 Meter große Stürmerin erzielte in 11 Länderspielen 13 Tore, bevor sie 2005 als 19-Jährige ihre Schuhe an den Nagel hängte. Zuvor waren wegen ihrer körperlichen Stärke und tiefen Stimme immer wieder Zweifel am Geschlecht von Park aufgekommen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel