vergrößernverkleinern
Mailänder zu Hause 4:3 gegen Siena © APA (epa)

Das italienische Fußball-Meisterschaftsduell zwischen Titelverteidiger Inter Mailand und der AS Roma bleibt spannend. Dank

Das italienische Fußball-Meisterschaftsduell zwischen Titelverteidiger Inter Mailand und der AS Roma bleibt spannend. Dank zweier Tore von Francesco Totti blieben die Römer mit einem 2:1-Sieg gegen Cagliari am vorletzten Spieltag der Serie A an Spitzenreiter Inter dran. Die weiter zwei Zähler voran liegenden Mailänder besiegten zu Hause Chievo Verona 4:3, Marko Arnautovic saß erneut auf der Bank.

Am letzten Serie A-Spieltag spielt Inter in Siena, die AS Roma muss zu Chievo Verona. Als die Mailänder Fans im Giuseppe Meazza-Stadion bereits Meisterschaftsgesänge anstimmten, drehte Roms überragender Kapitän das schon verloren geglaubte Spiel gegen Cagliari im Alleingang noch um. Andrea Lazari hatte die Sarden in der 73. Minute in Führung gebracht. Danach besorgte Totti in der 79. Minute zuerst den Ausgleich und in der 83. per Elfmeter auch noch den Siegtreffer.

Inter gab sich auf dem Weg zum fünften "Scudetto" in Serie trotz des knappen Resultats keine Blöße. Vier Tage nach dem Cup-Sieg gegen die Roma geriet der Champions-League-Finalist zwar durch ein Eigentor von Thiago Motta (13.) früh in Rückstand, kam jedoch im direkten Gegenzug durch eine weiteres Eigentor von Andrea Mantovani (14.) sofort zum Ausgleich. Danach startete Inter durch: Esteban Cambiasso (34.), Top-Torjäger Diego Milito (39.) und Mario Balotelli (52.) schossen Inter zum Sieg. Pablo Granoches Anschlusstreffer (60.) und das 3:4 durch Sergio Pellissier (74.) konnten die Platzherren nur noch kurz nervös machen.

Hinter dem Spitzenduo verteidigte der AC Milan Platz drei vor Sampdoria Genua. Milan unterlag in der auf Anordnung der Behörden aus Sicherheitsgründen vor leeren Rängen ausgetragenen Partie beim FC Genoa zwar 0:1, Konkurrent Sampdoria kam in Palermo aber auch nicht über ein 1:1 hinaus.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel