vergrößernverkleinern
Benfica erstmals seit 2005 wieder Meister © APA (epa)

Rekordchampion Benfica Lissabon ist zum ersten Mal seit 2005 wieder portugiesischer Fußball-Meister. Am letzten Spieltag

Rekordchampion Benfica Lissabon ist zum ersten Mal seit 2005 wieder portugiesischer Fußball-Meister. Am letzten Spieltag bezwangen die "Adler" am Sonntagabend Rio Ave zu Hause mit 2:1 und sicherten sich den 32. Meistertitel der Clubgeschichte. Vor 65.000 Zuschauern im ausverkauften Estadio da Luz schoss Oscar Cardozo in der 3. und 78. Minute beide Treffer für die Hausherren.

Benfica setze der Ära des FC Porto ein Ende, die Nordportugiesen hatten die letzten vier Meisterschaften gewonnen. Mit 76 Punkten aus 30 Spielen und einem Torverhältnis von 78:20 waren die "Roten" aus Lissabon das beherrschende Team der Saison. Sporting Braga (71) sicherte sich unterdessen den zweiten Platz und damit auch das Ticket für die Champions-League-Qualifikation. Der FC Porto, Champions-League-Sieger 2004, wurde mit 68 Punkten Dritter vor Sporting Lissabon (48) und muss sich in der kommenden Spielzeit mit der Europa League begnügen.

Während Verteidiger Markus Berger mit Academica Coimbra (spielte am Sonntag beim 1:0-Sieg über Naval durch) als Elfter letztlich klar den Klassenerhalt schaffte, konnte Bruder Hans-Peter mit Leixoes den Abstieg nicht verhindern. Der Gang in die Zweitklassigkeit war aber schon vor der letzten Runde festgestanden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel