vergrößernverkleinern
Salzburger können es aus eigener Kraft schaffen © APA (Archiv/Krugfoto)

In der 36. und letzten Runde der laufenden Saison der Fußball-Bundesliga werden drei Meisterteller im Einsatz sein. Die

In der 36. und letzten Runde der laufenden Saison der Fußball-Bundesliga werden drei Meisterteller im Einsatz sein. Die Bundesliga verfügt neben dem seit 1974 existierenden Original über zwei Duplikate, die am Donnerstag im Wiener Horr-Stadion und im Mattersburger Pappel-Stadion zum Einsatz kommen werden, sollten die Austria oder Rapid Meister werden.

Da Titelverteidiger Salzburg mit einem Sieg gegen Sturm die Meisterschaft aus eigener Kraft holen kann, wird das Original in Graz sein. Sollten die Salzburger den Titel holen, werden sie den Teller aus den Händen von Sturm- und Bundesliga-Präsident Hans Rinner erhalten.

Beim Spiel der Austria gegen die SV Ried wird Bundesliga-Vorstand Georg Pangl bereit stehen, bei der Auswärtspartie von Rapid in Mattersburg Pangls Stellvertreter Reinhard Herovits und Christian Ebenbauer. Eine Runde vor Saisonende hat Salzburg einen Punkt Vorsprung auf die Veilchen und drei auf Rapid.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel