vergrößernverkleinern
Wallner besorgte per Freistoß die Vorentscheidung © APA (Neubauer)

Salzburg hat sich den dritten Fußball-Meistertitel in der Ära Red Bull nicht mehr nehmen lassen. Der Titelverteidiger feierte

Salzburg hat sich den dritten Fußball-Meistertitel in der Ära Red Bull nicht mehr nehmen lassen. Der Titelverteidiger feierte in der abschließenden Bundesliga-Runde in Graz gegen Sturm einen ungefährdeten 2:0 (2:0)-Sieg und brachte den dritten Meisterteller nach 2007 und 2009. Dank eines Doppelpacks von Cziommer (14.) und Wallner (16.) fiel die Entscheidung früh zugunsten der Elf von Huub Stevens.

Salzburg benötigte dadurch keine Schützenhilfe. Die Austria sicherte sich dank eines 2:0-Sieges gegen Ried Rang zwei, Rapid belegte nach einem 3:1 in Mattersburg durch drei Salihi-Tore Rang drei. Salzburg hatte durch Niederlagen in Kapfenberg (0:2) und gegen Austria Wien (0:1 durch einen späten Junuzovic-Treffer) eine vorzeitige Meister-Entscheidung vergeben und vor der letzten Runde damit Austria Wien (ein Punkt zurück) und Rapid (drei Zähler Rückstand) noch Titelchancen gebracht.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel