vergrößernverkleinern
Janko (li.) und Gustafsson mit dem Meisterteller © APA (Krug-Foto)

Der frischgebackene Fußball-Meister aus Salzburg hat sich am Freitagabend am Residenzplatz von Tausenden Fans für die

Der frischgebackene Fußball-Meister aus Salzburg hat sich am Freitagabend am Residenzplatz von Tausenden Fans für die Titelverteidigung feiern lassen. Der verletzte Kapitän Eddie Gustafsson präsentierte den begeisterten Anhängern den im letzten Saisonspiel gesicherten Meisterteller und auch Landeshauptfrau Gabi Burgstaller und Bürgermeister Heinz Schaden freuten sich mit Spielern und Betreuern.

Salzburgs stellvertretender Sportdirektor Thomas Linke sprach von einer "grandiosen" Saison, räumte aber auch ein, dass man sich im Saisonfinish fast noch um die Früchte der Arbeit gebracht habe. "Wir haben es uns das Leben ja selber schwer gemacht und so gab es dieses Herzschlagfinale. Gerade wenn man den Titel am letzten Spieltag erringt, ist das etwas ganz Schönes und Emotionales", erklärte der Deutsche.

Zu kolportierten Wechselgerüchten um Marc Janko gab er sich wenig aussagefreudig, gänzlich ausschließen konnte er einen möglichen Transfer des Torjägers aber nicht. Auch Trainer Huub Stevens übte sich über anstehende Abgänge und Neuverpflichtungen in Zurückhaltung.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel