vergrößernverkleinern
Advocaat ließ sich vom lukrativen Angebot locken © APA (epa/Archiv)

Der Niederländer Dick Advocaat wird neuer Teamchef der russischen Fußball-Nationalmannschaft und damit Nachfolger seines

Der Niederländer Dick Advocaat wird neuer Teamchef der russischen Fußball-Nationalmannschaft und damit Nachfolger seines Landsmanns Guus Hiddink, der als Coach in die Türkei wechselt. Der russische Fußball-Verband hat am Montag offiziell bekanntgegeben, dass Advocaat am Dienstag in Moskau erwartet wird.

Der 62-jährige Niederländer hat bereits am Sonntag erklärt, dass er als Teamchef nach Russland wechseln werde, allerdings noch Kleinigkeiten im Vertrag zu klären seien. Advocaat hat schon Erfahrung in Russland. Er hat 2008 mit Zenit St. Petersburg den UEFA-Cup gewonnen, den Club aber nach vereinsinternen Problemen verlassen.

Nach Informationen der Moskauer Tageszeitung "Iswestija" plant der russische Verband für Advocaat einen Vertrag bis zur Europameisterschaft 2012 in Polen und der Ukraine mit einem Jahresgehalt von bis zu fünf Millionen Euro. Die Sbornaja trifft in der Qualifikation zur EURO 2012 unter anderem auf die Slowakei und Irland. Wegen des lukrativen Angebots aus Moskau war Advocaat vor kurzem nach nur sechs Monaten als Trainer von Österreichs EM-Qualifikationsgegner Belgien zurückgetreten.

Advocaats Vorgänger Hiddink war mit den Russen in der Qualifikation zur Weltmeisterschaft in Südafrika in der Relegation an Außenseiter Slowenien gescheitert. Daraufhin hatte der 63-Jährige sein Engagement in Moskau nicht verlängert, sondern die Aufgabe bei Österreichs EM-Qualifikationsgegner Türkei übernommen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel