vergrößernverkleinern
Stankovic kehrt von Italien nach graz zurück © APA (Archiv/Stiplovsek)

Die Wiener Austria hat ihre Offensive mit der Verpflichtung von Marko Stankovic weiter gestärkt. Der 24-Jährige unterschrieb am

Die Wiener Austria hat ihre Offensive mit der Verpflichtung von Marko Stankovic weiter gestärkt. Der 24-Jährige unterschrieb am Donnerstag für zwei Jahre plus Option beim österreichischen Fußball-Vizemeister. Stankovic kann sowohl im Sturm, als auch im offensiven Mittelfeld eingesetzt werden. Der einmalige ÖFB-Teamspieler war zuletzt bei Triestina in der italienischen Serie B engagiert.

Bei den Italienern hatte Stankovic nach seinem Transfer von Sturm Graz im Jänner 2009 aber nie richtig Fuß fassen können. Nun fand die Austria in ihm den gesuchten Ersatz für Rubin Okotie. "Ein großer Vorteil ist, dass Marko in der Offensive sehr variabel einsetzbar ist. Sowohl links als auch rechts, als hängende Spitze, ähnlich wie Tomas Jun oder auch an vorderster Front wird er uns noch viel Freude bereiten", meinte Vorstand Thomas Parits.

Stankovic war natürlich voll des Lobes für seinen neuen Arbeitgeber. Er brenne auf die neue Herausforderung in einer jungen Mannschaft. "Trainer Karl Daxbacher hat sich persönlich sehr um mich bemüht und das hat schlussendlich den Ausschlag gegeben", meinte der ehemalige Sturm-Kicker. "In Wahrheit ist die Austria eine bessere U21-Nationalmannschaft mit einigen sehr guten Routiniers, die in Österreich ihresgleichen sucht." Für sein Comeback in der Bundesliga setze er sich hohe Ziele: "Ich will meinen Teil dazu beitragen, dass die Austria in der kommenden Saison vielleicht noch eins drauf setzen kann."

Für die Austria ist Stankovic nach Georg Margreitter, Patrick Salomon sowie Routinier Peter Hlinka die bereits vierte Neuverpflichtung für die kommende Saison.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel