vergrößernverkleinern
Robben kritisiert die zu kurzen Pausen © APA (epa)

Arjen Robben hat die Pause zwischen der abgelaufenen Club-Saison und der Vorbereitung auf die Fußball-Weltmeisterschaft als zu

Arjen Robben hat die Pause zwischen der abgelaufenen Club-Saison und der Vorbereitung auf die Fußball-Weltmeisterschaft als zu kurz bezeichnet. "Ich muss erst wieder Lust auf Fußball kriegen", sagte der Star vom FC Bayern München der niederländischen Tageszeitung "Algemeen Dagblad".

Robben war am Dienstag zusammen mit seinem Teamkollegen Mark van Bommel im Auto ins Trainingslager der Niederländer in Seefeld gereist - nur drei Tage nach dem verlorenen Champions-League-Finale gegen Inter Mailand in Madrid. Van Bommel hat zwar noch immer ein wenig an der verpassten Triple-Chance zu knabbern, der Bayern-Kapitän richtet den Blick aber bereits wieder nach vorn. "Wir haben ein Ziel vor Augen mit Oranje. Deshalb will man dann doch so schnell wie möglich zum Team stoßen", sagte der Mittelfeldspieler.

Mit Van Bommel und Robben stieß am Dienstag auch Champions-League-Sieger Wesley Sneijder zur "Elftal". Bondscoach Bert van Marwijk hat seinen vorläufigen Kader damit komplett zur Verfügung. Im Test gegen Mexiko am Mittwoch in Freiburg sollten die drei Nachzügler noch geschont werden.

Sorgen bereitet Van Marwijk derzeit Ron Vlaar. Der Defensivspieler von Feyenoord Rotterdam hat sich am Dienstag eine Muskelverletzung im Oberschenkel zugezogen und musste das Training abbrechen, die Chancen auf eine WM-Teilnahme sind dadurch stark gesunken. Van Marwijk wird seinen endgültigen Kader am Donnerstag bekanntgeben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel