vergrößernverkleinern
"El Nino" versprüht Optimismus © APA (epa)

Im Lager von Europameister Spanien regiert vor der Fußball-WM in Südafrika offenbar Optimismus. "Wir fühlen, dass wir an der

Im Lager von Europameister Spanien regiert vor der Fußball-WM in Südafrika offenbar Optimismus. "Wir fühlen, dass wir an der Reihe sind, Weltmeister zu werden", erklärte Liverpool-Striker Fernando Torres am Mittwoch laut Medienberichten im Trainingslager der "Seleccion" in Las Rozas bei Madrid. "Wir wollen wieder Geschichte schreiben, wir sind weiter hungrig nach Erfolg", meinte "El Nino".

Der Torschütze zum entscheidenden 1:0 gegen Deutschland im EM-Finale 2008 erinnerte aber auch an den Misserfolg beim Confederations-Cup in Südafrika vor einem Jahr, als es im Halbfinale gegen die USA eine überraschende 0:2-Niederlage setzte: "So etwas ist aber immer ein Warnsignal."

Dass Spanien diesmal zu den Favoriten zählt, ist für den 26-Jährigen hochverdient: "Früher wurden wir als Geheimtipp gehandelt, jetzt trauen uns alle den Titel zu. Das haben wir uns selbst erarbeitet." Der von einer Meniskusverletzung geplagte Stürmer zeigte sich zudem von seinen Genesungsfortschritten angetan: "Ich bin sicher, dass ich zu WM-Beginn hundertprozentig fit sein werde."

Das spanische Team wird am Freitag nach Innsbruck aufbrechen, wo am Samstag ein Testspiel gegen Saudi-Arabien auf dem Programm steht. Am Sonntagvormittag geht es dann ins Montafon nach Schruns. Dort ist Spanien im Hotel Löwen stationiert, am 5. Juni ist im Tivoli neu erneut ein Match (gegen Südkorea) angesetzt. Nach dem Länderspiel zwischen den zwei WM-Teilnehmern kehrt die Mannschaft wieder in das Trainingscamp in Las Rozas zurück. Am 8. Juni folgt ein weiteres Testspiel gegen Polen in Murcia, ehe nach zwei freien Tagen die Abreise nach Südafrika erfolgt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel