vergrößernverkleinern
Verletzung im Testspiel gegen Weißrussland © APA (Archiv/epa)

Südkorea muss bei der Fußball-WM auf Abwehrspieler Kwak Tae-hwi verzichten. Der Verteidiger zog sich beim 0:1 im Testspiel

Südkorea muss bei der Fußball-WM auf Abwehrspieler Kwak Tae-hwi verzichten. Der Verteidiger zog sich beim 0:1 im Testspiel gegen Weißrussland eine Knieverletzung zu und fällt daher aus. Wie der südkoreanische Verband am Montag mitteilte, nominierte Nationaltrainer Huh Jung-Moo kurzfristig Kang Min-soo von den Suwon Samsung Blue Wings nach.

Der 24-jährige Innenverteidiger soll ins WM-Trainingslager in Tirol nachreisen und dürfte damit wohl auch zum endgültigen WM-Kader gehören. Coach Huh will sein 23-Mann-Aufgebot am Dienstag bekanntgeben und muss bis dahin noch drei Profis streichen. Für Kwak zerschlug sich der Traum von der ersten WM-Teilnahme, nachdem der Japan-Legionär am Sonntag bei der Niederlage gegen die Weißrussen schon in der ersten Hälfte vom Feld gehumpelt war.

Ihr letztes Vorbereitungsspiel vor der Abreise zur WM bestreiten die Südkoreaner am Donnerstag in Innsbruck gegen Europameister Spanien. Bei der Weltmeisterschaft trifft der Vierte von 2002 zunächst am 12. Juni auf Griechenland. Weitere Gegner in Gruppe B sind Argentinien und Nigeria.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel