vergrößernverkleinern
Haas erzielte bereits 138 Tore in der Bundesliga © APA (Archiv/Neubauer)

Mario Haas hängt ein weiteres Jahr im Dress von Sturm Graz an. Der 35-jährige Stürmer und der österreichische

Mario Haas hängt ein weiteres Jahr im Dress von Sturm Graz an. Der 35-jährige Stürmer und der österreichische Fußball-Cupsieger einigten sich am Montag auf eine Vertragsverlängerung. Haas wird damit im Juli in seine 16. Saison mit Sturm gehen. Der Vertrag von Sandro Foda, dem Sohn von Trainer Franco Foda, ist um zwei Jahre verlängert worden.

Haas ist das Urgestein des SK Sturm. Der pfeilschnelle Stürmer debütierte 1993 mit 18 Jahren in der Bundesliga und bildete Ende der 90-er Jahre das magische Dreieck mit Ivica Vastic und Hannes Reinmayr, das in der erfolgreichsten Zeit der Clubgeschichte ein Offensivfeuerwerk zündete. Haas gewann mit Sturm zwei Meistertitel und dreimal den Cup und sorgte auch in der Champions League für Schlagzeilen. Mit Ausnahme von zwei Auslandsengagements in Straßburg (Sommer 1999 bis Jänner 2001) und bei JEF United in Japan (Februar 2005 bis Jänner 2007) blieb er Sturm treu.

Haas hat für das Nationalteam 43 Länderspiele (7 Tore) absolviert, in der Bundesliga ist er einer der besten Torschützen der Geschichte. Der Steirer hat es in 395 Spielen auf 138 Tore gebracht und ist damit in der ewigen Torschützenliste die Nummer sechs hinter Hans Krankl (270), Ivica Vastic (187), Peter Pacult (186), Christian Mayrleb (184) und Alfred Drabits (155).

In der abgelaufenen Saison verlor Haas zwar seinen Stammplatz (1 Tor in 17 Spielen), wie wertvoll er dennoch sein kann, bewies er im Cupfinale gegen Wr. Neustadt, als er den einzigen Treffer zum 1:0-Sieg einleitete.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel