vergrößernverkleinern
Arbeitete zu Beginn noch mit Physiotherapeuten © APA (epa)

Arjen Robben ist am Montag in Seefeld wieder ins Training der niederländischen Fußball-Nationalmannschaft zurückgekehrt. Der

Arjen Robben ist am Montag in Seefeld wieder ins Training der niederländischen Fußball-Nationalmannschaft zurückgekehrt. Der Bayern-München-Spieler arbeitete zu Beginn der Übungseinheit zwar noch eigenständig mit einem Physiotherapeuten, schloss sich aber dem Oranje-Team wieder an. Ob er am Dienstag in Rotterdam im Test gegen Ghana zum Einsatz kommt, ließ Bondscoach Marwijk aber noch offen.

Ersatz auf der rechten Offensivseite wäre Dirk Kuyt. Am Dienstag kehren die Niederländer nach rund zwei Wochen Vorbereitung aus Österreich in die Heimat zurück. Nach der Partie gegen Ghana folgen zwei freie Tage, ehe am Freitag das nächste Training auf dem Programm steht. Das für diesen Tag geplant gewesene Fan-Fest auf dem Gelände der Amsterdam Arena fällt Aus. Da das Interesse zu gering war, wurde abgesagt. Stattdessen ist das Training im Stadion am Abend frei zugänglich.

Am Samstag spielen die Niederländer in Amsterdam gegen Ungarn, ehe es nach Südafrika geht. Gruppe-E-Gegner sind Dänemark, Japan und Kamerun. Bereits am (heutigen) Montag sind nach 17-stündigem Flug die USA als fünftes WM-Team in WM-Ausrichterland eingetroffen. Die US-Amerikaner treffen in Pool C auf England, Algerien und Slowenien. Zuvor waren bereits die Teams von Australien, Brasilien, Dänemark und Argentinien nach Südafrika gereist.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel