vergrößernverkleinern
Arsenal-Jungstar am Sonntag noch in Graz zu sehen © APA (EXPA/Zangrando)

Englands Teamchef Fabio Capello hat am Dienstag Arsenal-Jungstar Theo Walcott aus seinem endgültigen 23-Mann-Kader für die WM

Englands Teamchef Fabio Capello hat am Dienstag Arsenal-Jungstar Theo Walcott aus seinem endgültigen 23-Mann-Kader für die WM in Südafrika gestrichen. Der 21-jährige Flügelspieler, der 2006 in Deutschland bereits als 17-Jähriger im WM-Aufgebot der "Three Lions" gestanden war, hatte in den jüngsten Testspielen - darunter ein 2:1-Sieg am Sonntag in Graz gegen Japan - nicht zu überzeugen vermocht.

Im Gegensatz zu Walcott befindet sich der angeschlagene Gareth Barry im endgültigen WM-Kader. Der Mittelfeldspieler von Manchester City bestand einen finalen Fitnesstest und tritt die Reise nach Südafrika am Mittwoch an.

Neben Walcott müssen aus dem 30-Mann-Kader, der sich zuletzt zehn Tage in der Steiermark auf die WM vorbereitet hatte, auch die Verteidiger Leighton Baines und Michael Dawson, die Mittelfeldspieler Tom Huddlestone, Scott Parker und Adam Johnson sowie Stürmer Darren Bent zu Hause bleiben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel