vergrößernverkleinern
Unterzeichnete Vertrag ohne Ausstiegsklausel © APA (epa/Archiv)

Kurz vor dem Abflug der englischen Fußball-Nationalmannschaft zur WM nach Südafrika hat sich Teamchef Fabio Capello für einen

Kurz vor dem Abflug der englischen Fußball-Nationalmannschaft zur WM nach Südafrika hat sich Teamchef Fabio Capello für einen Verbleib bei den "Three Lions" bis zur EM 2012 entschieden. Der Italiener unterschrieb am Mittwoch einen modifizierten Vertrag, der keine Ausstiegsoption nach der WM mehr enthält.

Die Klausel hatte zuletzt Anlass zu Spekulationen gegeben. Insbesondere war der 63-jährige Trainer vom italienischen Meister Inter Mailand als Nachfolger des zu Real Madrid gewechselten Jose Mourinho umworben worden. "Ich wollte immer bis zum Ende meines Vertrages bleiben. In Südafrika sind wir jetzt total auf die WM fokussiert", sagte Capello.

Capello ist einer der erfolgreichsten Vereinstrainer Europas und gewann mit dem AC Milan, der AS Roma, Juventus Turin und Real Madrid insgesamt neun Meistertitel und 1994 mit dem AC Milan die Champions League. Im Dezember 2007 übernahm er die Nationalmannschaft des Weltmeisters von 1966, nachdem die "Three Lions" die Teilnahme an der EM 2008 schmachvoll verpasst hatten.

Unter Capello qualifizierte sich England mit neun Siegen bei einer Niederlage vorzeitig für die WM. In Südafrika bekommen es Wayne Rooney und Co. in der Gruppe C mit den USA, Slowenien und Algerien zu tun. "Wir sind sehr erfreut, dass Fabio für zwei weitere Jahre Teamchef bleibt und wir die Sache noch vor dem Abflug nach Südafrika erledigt haben", sagte Verbandspräsident Dave Richards.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel