vergrößernverkleinern
Lässt sich in Mailand behandeln © APA (epa)

Italiens Fußball-Nationalmannschaft wird zum WM-Auftakt auf den verletzten Andrea Pirlo verzichten müssen. Der

Italiens Fußball-Nationalmannschaft wird zum WM-Auftakt auf den verletzten Andrea Pirlo verzichten müssen. Der Mittelfeldspieler vom AC Milan laboriert an einer Wadenverletzung. Wie Teamarzt Enrico Castellacci am Freitag mitteilte, sei es derzeit ausgeschlossen, dass der Weltmeister von 2006 gegen Paraguay am 14. Juni einläuft.

Pirlo hat das Teamcamp der Azzurri in Sestriere verlassen, um sich in Mailand weiteren Behandlungen zu unterziehen. Pirlo hatte sich die Verletzung bei einer 1:2-Niederlage gegen Mexiko am Donnerstag zugezogen. Die Reise nach Südafrika soll jedoch nicht in Gefahr sein. Mit Mauro Camoranesi ist bereits ein Routinier im Team von Marcello Lippi fraglich.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel