vergrößernverkleinern
Wunderheilung: Drogba doch noch auf WM-Kurs? © APA (epa)

Die Hoffnungen von Fußball-Superstar Didier Drogba, doch noch an der WM in Südafrika teilzunehmen, steigen von Tag zu Tag. Der

Die Hoffnungen von Fußball-Superstar Didier Drogba, doch noch an der WM in Südafrika teilzunehmen, steigen von Tag zu Tag. Der Stürmerstar von der Elfenbeinküste sollte am Montag ins Teamcamp der Ivorer in Saanen in der Schweiz zurückkehren. Drogba war am Samstag in Bern erfolgreich am Unterarm operiert worden, nachdem er sich am Tag davor im WM-Test gegen Japan die Elle gebrochen hatte.

Das Wochenende hatte der 32-Jährige mit seiner Frau und seinen drei Kindern im Spital verbracht. "Seine Genesung ist extrem ermutigend. Die Anzeichen sind gut, dass er so bald wie möglich wieder auf dem Feld steht", sagte Teamsprecher Roger Kouassi über den Kapitän, der vorerst mit einer Spezialmanschette spielen dürfte. Ob Drogba bereits im ersten Gruppenspiel am 15. Juni in Port Elizabeth gegen Portugal antreten kann, darf aber bezweifelt werden. Weitere Gegner in Gruppe G sind Rekordweltmeister Brasilien und Nordkorea.

Die Ivorer reisen am Mittwoch nach Südafrika. Zuvor absolviert das Team von Sven-Göran Eriksson am Dienstag noch ein Testspiel gegen den Schweizer Zweitligisten Lausanne Sports.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel