vergrößernverkleinern
Der Ex-Kärntner Hierländer wechselt zum Meister © APA (Archiv/Eggenberger)

Fußball-Meister Salzburg hat am Montag auf dem Transfermarkt erneut zugeschlagen und mit Stefan Hierländer ein

Fußball-Meister Salzburg hat am Montag auf dem Transfermarkt erneut zugeschlagen und mit Stefan Hierländer ein österreichisches Nachwuchstalent verpflichtet. Der bei Austria Kärnten groß gewordene 19-jährige Offensivspieler unterschrieb bei den Mozartstädtern einen Dreijahresvertrag mit Option. Als dritten Torhüter holte Salzburg mit dem Deutschen Niclas Heimann (19) zudem einen weiteren Teenager.

Hierländer zählte im Frühjahr zu den auffälligsten Kickern bei Kärnten. Auch im U21-Team unter Andreas Herzog hat der Mittelfeldspieler einen Platz sicher. Ein Wechsel zu Salzburg war schon lange im Gespräch. Pünktlich zum Trainingsauftakt mit Leistungstests in Thalgau am Montag machten die "Bullen" die Verpflichtung nun perfekt.

"An Stefan waren wir schon längere Zeit interessiert, haben seine positive Entwicklung verfolgt. Er zählt sicher zu den herausragenden Talenten im österreichischen Fußball, da sind wir uns wohl alle einig. Ich habe immer wieder betont, dass wir versuchen sollten, die besten heimischen Nachwuchsspieler nach Salzburg zu bringen", meinte Salzburgs Sportdirektor Dietmar Beiersdorfer.

Mit Hierländer, ÖFB-Teamkicker Jakob Jantscher und dem argentinischen Stürmer Gonzalo Zarate holte Salzburg in der Sommerpause nun drei Offensivspieler. Verlassen hat den Meister bisher aber nur Alexander Zickler. Es kündigt sich also ein heftiger Kampf um die Plätze im System von Trainer Huub Stevens an.

Heimann kam als dritter Torhüter von der U19-Auswahl von Chelsea. Der 19-Jährige war 2007 von Bayer Leverkusen auf die Insel gewechselt, er wird künftig bei den Juniors Spielpraxis sammeln. Heimann absolvierte im Frühjahr ein Probetraining und konnte dabei überzeugen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel