vergrößernverkleinern
Janko und Stevens vertragen sich wieder © APA (Archiv/Krug)

Salzburgs Trainer Huub Stevens und Marc Janko haben ihren seit Wochen schwelenden Konflikt offenbar beigelegt. Wie der

Salzburgs Trainer Huub Stevens und Marc Janko haben ihren seit Wochen schwelenden Konflikt offenbar beigelegt. Wie der Niederländer am Donnerstag beim Trainingsauftakt erklärte, habe man ein "gutes Gespräch geführt". "Die Tür steht bei mir immer offen. Ich habe sie ihm heute geöffnet", meinte Stevens.

Janko hatte im Vorfeld des ÖFB-Länderspiels gegen Kroatien in mehreren Zeitungsinterviews dem Frust über sein oftmaliges Reservistendasein Luft gemacht. Der Teamkapitän hatte dabei vor allem seinen Trainer angegriffen, ein Wechsel schien unausweichlich. Nun könnte Janko aber doch beim Meister bleiben.

"Ich habe ihm gesagt, dass das nicht Profi-haft war, was er gemacht hat. Er hat das eingesehen und damit ist die Sache für mich passe und es geht weiter", sagte Stevens. Ob der Stürmer auch nach der Sommerpause noch das Trikot der Mozartstädter trägt, ist aber weiter unklar. Ablösefrei kann Janko den Club aber nicht verlassen, der 26-Jährige hat noch einen Vertrag bis 2013.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel