vergrößernverkleinern
Weiterer Rückschlag für England droht © APA (Archiv/epa)

England dürfte nach dem 1:1 zum WM-Auftakt gegen die USA einen weiteren Rückschlag hinnehmen müssen. Verteidiger Ledley King

England dürfte nach dem 1:1 zum WM-Auftakt gegen die USA einen weiteren Rückschlag hinnehmen müssen. Verteidiger Ledley King fällt wegen einer Leistenverletzung für den Rest des Turniers aus, berichteten britische Medien am Montag übereinstimmend. Der englische Fußball-Verband (FA) wollte die Informationen vorerst nicht bestätigen, kündigte aber noch im Lauf des Tages eine Stellungnahme an.

King hatte sich die Verletzung kurz nach Spielbeginn gegen die USA zugezogen und musste zur Pause durch Jamie Carragher ersetzt werden. Dabei war der 29-Jährige von Tottenham Hotspur nach der verletzungsbedingten Absage von Kapitän Rio Ferdinand in der Innenverteidigung der "Three Lions" neben Chelseas John Terry als Stammkraft vorgesehen gewesen.

Bereits vor WM-Start hatten King anhaltende Knieprobleme behindert. Der Tottenham-Kapitän musste nach Spielen jeweils mehrere Tage Trainingspause einlegen, um sein Gelenk wieder zu beruhigen. Nun droht ihm laut Medienberichten aufgrund der Leistenblessur eine dreiwöchige Zwangspause, die ihn die WM kosten dürfte. Die Engländer treffen in ihrem zweiten Spiel in Gruppe C am Freitag in Kapstadt auf Algerien. Dritter Gegner ist Tabellenführer Slowenien.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel