vergrößernverkleinern
Viel Kampf, wenig Klasse © APA (epa)

Italiens Fußball-Nationalteam muss bei der WM in Südafrika um den Aufstieg ins Achtelfinale bangen. Am Sonntag kam der

Italiens Fußball-Nationalteam muss bei der WM in Südafrika um den Aufstieg ins Achtelfinale bangen. Am Sonntag kam der Weltmeister in Nelspruit gegen Neuseeland über ein 1:1 nicht hinaus, schon gegen Paraguay hatte es 1:1 geheißen. Die Lippi-Elf lag nach einem frühen Treffer von "Kiwi"-Stürmer Shane Smeltz (7.) sogar im Rückstand, ehe Vincenzo Iaquinta per Foulelfer (29.) den Ausgleich erzielte.

Trotz klarer Feldüberlegenheit und eines Sturmlaufs im Finish blieb den ideenlosen Italienern der Siegtreffer aber verwehrt. Damit liegt Italien in Pool F punktegleich mit Neuseeland (je 2) hinter Paraguay (4) und vor der Slowakei (1), die am kommenden Donnerstag der letzte Gegner ist.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel