vergrößernverkleinern
Capello stellte seine Mannschaft um, Upson kommt © APA (epa)

Fabio Capello will Englands Startelf im entscheidenden WM-Gruppenspiel gegen Slowenien umkrempeln. Neben Abwehrspieler Matthew

Fabio Capello will Englands Startelf im entscheidenden WM-Gruppenspiel gegen Slowenien umkrempeln. Neben Abwehrspieler Matthew Upson, der am Mittwoch sein WM-Debüt geben wird, stellte Capello am Montag weitere Wechsel in Aussicht. "Upson wird spielen, weil er schon mit John Terry gespielt hat. Und ich werde wahrscheinlich noch ein paar andere Änderungen vornehmen", kündigte der 64-Jährige an.

Mehrere Führungsspieler hatten sich zuletzt für einen Einsatz von Mittelfeldspieler Joe Cole stark gemacht, der in den enttäuschenden Partien gegen die USA (1:1) und Algerien (0:0) von Capello nicht berücksichtigt worden war. Zudem könnte Wayne Rooney als einzige Spitze spielen und Kapitän Steven Gerrard in eine zentrale Rolle direkt dahinter rücken.

Verteidiger Upson kommt ins Team, weil Capello auf Ledley King und Jamie Carragher verzichten muss. King fehlte wegen seiner Leistenverletzung auch am Montag beim Training der Engländer in Rustenburg, Ersatzmann Carragher ist nach seiner zweiten Gelben Karte gesperrt. Daher muss Capello seine Abwehr zum dritten Mal umbauen. Ebenfalls fraglich ist, ob Michael Carrick rechtzeitig fit wird. Der Mittelfeldspieler musste am Montag abermals wegen einer Knöchelblessur kürzertreten.

Vor der Partie gegen Gruppen-Spitzenreiter Slowenien dürfen die Engländer und die Slowenen nicht im Stadion von Port Elizabeth trainieren. Der Weltverband FIFA will nach dem Regen der vergangenen Tage den Rasen schonen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel