vergrößernverkleinern
"Equipe Tricolore" von Streitigkeiten lahmgelegt © APA (epa)

Mit Frankreich steht am Dienstag der Weltmeister des Jahres 1998 vor dem Aus bei der Fußball-WM. Die skandalgebeutelte "Equipe

Mit Frankreich steht am Dienstag der Weltmeister des Jahres 1998 vor dem Aus bei der Fußball-WM. Die skandalgebeutelte "Equipe Tricolore" trifft in Bloemfontein (16.00 Uhr) auf Gastgeber Südafrika, selbst ein Sieg könnte aber für den Vizeweltmeister von 2006 zu wenig sein. Im Parallelspiel der Gruppe A in Rustenburg würde Mexiko und Uruguay bereits ein Remis zum Weiterkommen reichen.

In Gruppe B trifft Argentinien in Polokwane (20.30) mit einer "B-Elf" auf Griechenland, der Aufstieg ist den bisher makellosen Südamerikanern kaum noch zu nehmen. Griechenland darf nur noch mit einem Sieg auf das Achtelfinale hoffen, wäre aber auch dann vom Ergebnis des Parallelspiels abhängig: In Durban duellieren einander Nigeria und die derzeit zweitplatzierten Südkoreaner. Verliert Griechenland, könnten sogar noch die noch punktlosen Afrikaner mit einem Sieg eine Runde weiterkommen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel