vergrößernverkleinern
Direkt von der WM ins Krankenhaus © APA (Archiv/epa)

Fußball-Profi Franck Ribery vom deutschen Rekordmeister Bayern München ist erfolgreich operiert worden. Der französische

Fußball-Profi Franck Ribery vom deutschen Rekordmeister Bayern München ist erfolgreich operiert worden. Der französische Nationalspieler unterzog sich am Freitag in einer Münchner Klinik einem eineinhalbstündigen Eingriff, bei dem beide Leisten operiert wurden. "Die Operation ist gut verlaufen", teilte der Verein mit.

Bis Sonntag bleibt Ribery noch in der Klinik, für die kommenden zehn Tage wurde ihm absolute Ruhe verordnet. Danach soll der Flügelflitzer mit leichtem Lauftraining beginnen. Nach seinem Urlaub wird Ribery am 15. Juli in München zurückerwartet, wenn Trainer Louis van Gaal beim Double-Gewinner die zweite Phase der Saisonvorbereitungen einläutet. Bei dem Eingriff war sowohl an der rechten wie an der linken Leiste eine Schwäche festgestellt worden. Ribery war am Donnerstag nach München zurückgekehrt, per Privatjet ließ ihn sein Club aus Paris einfliegen, wo die "Equipe tricolore" nach dem Vorrunden-K.o. bei der WM auf dem Flughafen Le Bourget eingetroffen war.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel