vergrößernverkleinern
Macho war auf der Suche nach einem Stammplatz © APA (Archiv/Schlager)

Der österreichische Fußball-Teamtormann Jürgen Macho ist auf der Suche nach einem neuen Verein fündig geworden. Der Wiener

Der österreichische Fußball-Teamtormann Jürgen Macho ist auf der Suche nach einem neuen Verein fündig geworden. Der Wiener erhält beim griechischen Erstligisten Panionios Athen einen Vertrag bis 2013, wie sein Manager Thomas Böhm am Freitag bekanntgab.

Der Kontrakt von Macho, der am Wochenende beim Neunten der abgelaufenen griechischen Meisterschaft letzte medizinische Tests absolviert, beim LASK war zuletzt nicht verlängert worden. Um weiterhin für die Nationalmannschaft interessant zu sein, wollte der 32-Jährige unbedingt zu einem Club, bei dem er Stammgoalie ist. "Und das ist bei Panionios der Fall, dort wird er die Nummer eins sein", versprach Böhm, dessen Schützling in den vergangenen Wochen angeblich diverse Angebote vor allem aus Deutschland abgelehnt hatte, weil er sich seines Fix-Platzes nicht sicher gewesen war.

Macho wechselte vor zehn Jahren von der Vienna nach Sunderland, wo er es bis 2003 auf 22 Einsätze brachte. Unmittelbar nach dem Transfer zu Chelsea erlitt der 19-fache Internationale einen Kreuzbandriss, schaffte dann 2004 bei Rapid das Comeback und ging 2005 zu Kaiserslautern.

Bei den "Roten Teufeln" verlor er 2007 seinen Stammplatz, weswegen er bei AEK Athen unterschrieb, wo er es jedoch auch aufgrund von Verletzungen nicht zum Einser-Goalie brachte. Erst nach seinem Wechsel zum LASK im vergangenen November sammelte Österreichs EM-2008-Tormann wieder Spielpraxis.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel