vergrößernverkleinern
Der Schiedsrichter verweigerte England dieses Tor © APA (epa)

Deutschland hat den großen Achtelfinal-Schlager der Fußball-WM in Südafrika klar für sich entschieden. Die DFB-Elf setzte

Deutschland hat den großen Achtelfinal-Schlager der Fußball-WM in Südafrika klar für sich entschieden. Die DFB-Elf setzte sich am Sonntag in Bloemfontein gegen England mit 4:1 (2:1) durch und steht damit im Viertelfinale. Das Duell der beiden Erzrivalen wird aber noch für viele Diskussionen sorgen, wurde doch ein klares Tor von Frank Lampard zum vermeintlichen 2:2-Ausgleich nicht gegeben.

Miroslav Klose mit seinem 12. Treffer bei einer WM-Endrunde (20.) und Lukas Podolski (32.) brachten die Deutschen mit 2:0 in Führung, Matthew Upson gelang in der 37. Minute der Anschlusstreffer. Eine Minute später traf Frank Lampard via Latte, doch obwohl der Ball ganz klar hinter der Linie war, ließen Schiedsrichter Jorge Larrionda und sein Assistent Mauricio Espinosa aus Uruguay weiterspielen.

In der zweiten Hälfte sorgte Thomas Müller mit zwei Konter-Toren (67., 70.) für die Entscheidung. Deutschland trifft nun im Viertelfinale am nächsten Samstag (16.00) in Kapstadt auf den Sieger der Abendpartie Argentinien - Mexiko.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel