vergrößernverkleinern
Ballack will in die Champions League © APA (dpa/Archiv)

Der rekonvaleszente Kapitän der deutschen Nationalmannschaft, Michael Ballack hofft im Trikot von Bayer 04 Leverkusen auf ein

Der rekonvaleszente Kapitän der deutschen Nationalmannschaft, Michael Ballack hofft im Trikot von Bayer 04 Leverkusen auf ein Comeback zum Start der Fußball-Bundesligasaison am 20. August. "Das habe ich im Kopf, wenn die Heilung, Reha und Vorbereitung optimal verlaufen", sagte der 33-Jährige dem Fachmagazin "Kicker". "Die Chance ist da. Ob man noch eine Woche wartet, muss man letztlich sehen."

Ballack hatte sich in seinem letzten Spiel für den englischen Double-Gewinner FC Chelsea eine Syndesmoseband-Verletzung zugezogen. Mit seinem neuen und alten Verein aus Leverkusen hat er national und international viel vor.

"Jetzt wird von mir verlangt, erfolgreich voranzugehen. Dafür hat mich Bayer geholt", meinte Ballack. Der Meistertitel und die Rückkehr in die Champions League sind dabei seine erstrangigen Ziele. "Der DFB-Pokal ist immer der kürzeste Weg zum Titel", meinte Ballack. "Aber für mich persönlich liegt das Hauptaugenmerk auf der Meisterschaft, auch wenn Leverkusen das nicht so offensiv formuliert."

Dass Bayer 04 nicht in der Champions League spielt, hatte ihn bei der Entscheidung stark beschäftigt, aber nicht von einer Rückkehr abgehalten. "Ein Jahr in der Champions League nicht dabei zu sein, kann ich verkraften", sagte Ballack, der die vergangenen elf Jahre stets in der "Königsklasse" spielte. "Mein Ziel ist, mit Leverkusen sofort die Champions League zu erreichen."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel