vergrößernverkleinern
Moussa wurde im Club "Oasen" erschossen © APA (epa)

Der schwedische Profi-Fußballer Eddie Moussa vom Zweitliga-Verein Assyriska Södertälje gehört zu den Opfern eines

Der schwedische Profi-Fußballer Eddie Moussa vom Zweitliga-Verein Assyriska Södertälje gehört zu den Opfern eines Doppelmordes in einem Spielclub. Wie der Rundfunksender SR am Donnerstag berichtete, kamen zwei Männer in der Nacht in den Club "Oasen" und schossen sofort aus nächster Nähe auf den Fußballer und einen weiteren Mann.

Ein dritter Besucher wurde durch Schüsse verletzt. Die Täter konnten fliehen. Der Tod des 26-Jährigen habe den Verein "zutiefst schockiert und in Trauer versetzt", hieß es in einer Vereinsmitteilung. Nach offiziell unbestätigten Medienangaben war der zweite Tote Moussas Bruder.

Das für Donnerstagabend anstehende Auswärtsspiel von Assyriska Södertälje gegen Ängelholm wurde wegen des Mordes abgesagt. Der von assyrischen Zuwanderern aus dem Irak gegründete Verein hat sich in Schweden einen Namen gemacht, weil ihm mit einer fast ausschließlich aus Migranten gebildeten Mannschaft der Aufstieg in die erste Liga "Allsvenskan" gelungen war. Derzeit liegt Assyriska im Mittelfeld der zweiten Liga "Superettan".

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel