vergrößernverkleinern
Pele heißt eigentlich Edson Arantes do Nascimento © APA (Archiv/dpa)

Das Leben von Brasiliens Legende Pele wird schon bald in einem eigenen Museum dokumentiert. Der 69-jährige

Das Leben von Brasiliens Legende Pele wird schon bald in einem eigenen Museum dokumentiert. Der 69-jährige Jahrhundert-Fußballer gab am Donnerstag in der Hafenstadt Santos, rund 60 Kilometer von Sao Paulo entfernt, den Startschuss für die Bauarbeiten zum "Museu Pele". Der umgerechnet neun Millionen Euro teuere Bau soll 2012 fertig sein.

Der "Rei" (König) ließ am künftigen Standort im historischen Kern der Stadt an der Seite seines Sohnes Edinho eine Kiste aus Stahl in die Erde ab, in der sich Erinnerungen, Briefe, Zeitungen und Trikots befanden. Sie soll in 30 Jahren wieder geöffnet werden. Santos ist die Heimatstadt von Peles langjährigem Club Santos FC.

"Ich habe Angebote aus den USA und Japan erhalten, aber ich wollte immer, dass das 'Museu Pele' in Santos gebaut wird", sagte Pele, der eigentlich Edson Arantes do Nascimento heißt. "Es ist ein Geschenk für die, die mich in diesen mehr als 60 Jahren haben spielen sehen."

Für das Projekt werde die Originalfassade der historischen Villa "Casarao do Valongo" aus dem 19. Jahrhundert rekonstruiert und ein Gebäude mit der Technologie des 21. Jahrhundert errichtet, teilte die Stadtverwaltung von Santos mit. Das Museum soll über eine Fläche von 3.000 Quadratmetern verfügen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel