vergrößernverkleinern
Uruguay und Ghana lieferten sich knappes Duell © APA (epa)

Uruguay steht nach den Niederlanden als zweites Team im Halbfinale der Fußball-WM in Südafrika. Die Südamerikaner setzten sich

Uruguay steht nach den Niederlanden als zweites Team im Halbfinale der Fußball-WM in Südafrika. Die Südamerikaner setzten sich in einem dramatischen Viertelfinale in Johannesburg gegen Ghana mit 4:2 im Elfmeterschießen durch. Nach 90 und 120 Minuten war es jeweils 1:1 gestanden.

Im Elferschießen vergaben die Ghanaer John Mensah und Dominic Adiyia, aufseiten Uruguays scheiterte nur Maximiliano Pereira. Den entscheidenden Schuss setzte Sebastian Abreu ins Netz.

In der regulären Spielzeit war Ghana unmittelbar vor dem Pausenpfiff durch Sulley Muntari in Führung gegangen (45.), ein Freistoß-Treffer von Diego Forlan (55.) brachte Uruguay in die Verlängerung. Dort fielen keine weiteren Treffer, weil Ghanas Asamoah Gyan in der letzten Aktion der Overtime per Foulelfmeter nur die Latte traf (122.). Uruguays Luis Suarez hatte zuvor auf der Linie per Hand gerettet und somit den Elfer verschuldet.

Im ersten Halbfinale hatten die Niederlande Rekord-Weltmeister Brasilien mit 2:1 besiegt. Am Samstag treffen Argentinien und Deutschland (16.00 Uhr) sowie Spanien und Paraguay (20.30 Uhr) aufeinander.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel