vergrößernverkleinern
Ex-Austrianer leidet an einem grippalen Infekt © APA (Archiv/Fohringer)

Der deutsche Bundesligist 1. FC Nürnberg setzt auch in der kommenden Saison die erste Priorität auf den Klassenverbleib. Beim

Der deutsche Bundesligist 1. FC Nürnberg setzt auch in der kommenden Saison die erste Priorität auf den Klassenverbleib. Beim Trainingsauftakt am Samstag unter "Club"-Trainer Dieter Hecking fehlten von den sieben Zugängen der von FSV Mainz 05 gekommene offensive Mittelfeldspieler Christoph Sauter wegen Knieproblemen sowie Rubin Okotie. Der Ex-Austrianer leidet an einem grippalen Infekt.

Die weiteren Neuzugänge sind Per Nilsson (1899 Hoffenheim), Julian Schieber (VfB Stuttgart), Robert Mak (Manchester City), Almog Cohen (Maccabi Netanya) und Mehmet Ekici, den der "Club" für ein Jahr vom FC Bayern München ausgeliehen hat. Es sollen aber eventuell noch weitere Spieler kommen. Ganz oben auf Nürnbergs Verkaufsliste stehen Angelos Charisteas und Isaac Boakye. Laut Hecking liegen für die Stürmer momentan aber keine Anfragen vor.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel