vergrößernverkleinern
Marko Arnautovic beim Trainingsauftakt in Bremen © APA (dpa)

Der SV Werder Bremen hat am Montag die Vorbereitung auf die neue Saison in der deutschen Fußball-Bundesliga aufgenommen. Beim

Der SV Werder Bremen hat am Montag die Vorbereitung auf die neue Saison in der deutschen Fußball-Bundesliga aufgenommen. Beim Laktattest dabei war neben Sebastian Prödl natürlich auch Neo-Stürmer Marko Arnautovic, der bei der Elf von Coach Thomas Schaaf das Trikot mit der Nummer sieben tragen wird. "Die Plätze eins bis drei: Da wollen wir uns etablieren", betonte Werder-Manager Klaus Allofs.

Neben Arnautovic war auch der zweite neue Offensivspieler, Felix Kroos, erstmals im Kreise der Mannschaft. Die Transferplanungen sind damit aber keinesfalls schon abgeschlossen. "Die Phase, in der viele Clubs schauen, wie ihr Kader aufgestellt ist und wo sie sich verstärken wollen, beginnt erst jetzt", meinte Allofs.

Interesse zeigt der Tabellendritte der vergangenen Saison am brasilianischen Mittelfeldspieler Wesley vom FC Santos. "Wenn die Forderungen zu hoch sind, können wir es aber nicht machen", betonte Allofs. Bei Jurica Vranjes, dem zuletzt an Vasco da Gama verliehenen Carlos Alberto und Markus Rosenberg stehen die Zeichen hingegen auf Abschied.

Neben den WM-Kickern Mesut Özil, der unbedingt gehalten werden soll, Marko Marin, Tim Wiese, Per Mertesacker und Hugo Almeida fehlten auch verletzungsbedingt Goalie Christian Vander (Schambeinentzündung) und Daniel Jensen (Oberschenkelverletzung).

Der Cupfinalist reist am Donnerstag (bis 15. Juli) ins Trainingslager nach Norderney, von 19. bis 25. Juli trainieren Arnautovic und Co. in Donaueschingen, ehe auch noch ein drittes Camp in Bad Waltersdorf (29. Juli bis 6. August) auf dem Programm steht.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel