vergrößernverkleinern
Laurent Blanc kündigt Konsequenzen an © APA (epa)

Der neue französische Fußball-Teamchef Laurent Blanc will nach der WM-Blamage auf "Disziplin und Strenge" setzen. Anlässlich

Der neue französische Fußball-Teamchef Laurent Blanc will nach der WM-Blamage auf "Disziplin und Strenge" setzen. Anlässlich seiner Präsentation am Dienstag in Paris kündigte Blanc auch Konsequenzen aus dem sportlich wie disziplinarisch desaströsen Auftreten des Teams in Südafrika an.

"Ich werde all diese Vorfälle bei meinen Entscheidungen berücksichtigen. Ich kann nicht so tun, als wäre nichts passiert. Das würde mir niemand verzeihen", erklärte der 44-Jährige, der 1998 mit Frankreich Weltmeister war.

"Was mich am meisten geschockt hat, war der Trainingsboykott zwei Tage vor dem letzten Gruppen-Spiel", sagte Blanc. Man müsse aber nun in die Zukunft blicken. "Disziplin, Strenge und auch Vergnügen werden meine Leitmotive sein. Man muss sich nun an die Arbeit machen. Ich habe große sportliche Ambitionen für dieses französische Team. Wir haben eine schöne Herausforderung vor uns, aber auch eine sehr, sehr schwere", fügte der frühere Erfolgstrainer von Girondins Bordeaux hinzu.

Blanc will sich bei seiner Zusammenstellung des Teams auf "drei, vier oder fünf Spieler stützen", die auch von Benehmen her beispielhaft seien. Die "Equipe Tricolore" war in Südafrika in der Gruppenphase als Letzter im Pool A sieglos ausgeschieden. Doch vor allem die vielen Skandale abseits des Platzes mit der Beschimpfung von Blanc-Vorgänger Raymond Domenech durch Stürmer Nicolas Anelka, einer Cliquen-Bildung und einem Trainingsstreik sorgten für Empörung.

Sogar Staatspräsident Nicolas Sarkozy kritisierte die Auswahl seines Landes. Der Präsident des Fußball-Verbandes (FFF), Jean-Pierre Escalettes, erklärte seinen Rücktritt. Der Bundesrat des (FFF) will auf einer Tagung am 23. Juli Konsequenzen erörtern. Die Öffentlichkeit erwartet nun von Blanc, der wegen seiner Autoritätsstärke "Le President" genannt wird, das "große Ausmisten".

Erste Herausforderung wird die Qualifikation zur EM 2012 sein. Am 3. September steht das erste Qualifikationsspiel gegen Weißrussland auf dem Programm. Sein Debüt auf der Bank gibt Blanc am 11. August im Test-Länderspiel gegen Norwegen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel