Das "vorgezogene Endspiel" zwischen Deutschland und Spanien findet bereits im Halbfinale statt. Im Moses-Mabhida-Stadion von

Das "vorgezogene Endspiel" zwischen Deutschland und Spanien findet bereits im Halbfinale statt. Im Moses-Mabhida-Stadion von Durban kommt es am Mittwoch ab 20.30 Uhr zur Neuauflage des EM-Finales von 2008, das die Spanier in Wien mit 1:0 für sich entschieden. Während Spanien komplett antritt, muss die DFB-Elf auf den bisher so starken aber gesperrten Mittelfeldmann Thomas Müller verzichten.

Das Goldtor im EM-Finale erzielte Fernando Torres. Spanien-Coach Vicente del Bosque wird wohl auch gegen den dreifachen Weltmeister Deutschland den noch auf Formsuche befindlichen Torres einsetzen, die Hoffnungen ruhen aber vor allem auf David Villa.

Villa geht gemeinsam mit dem Niederländer Wesley Sneijder mit fünf Treffern als Führender der Torschützenliste ins Duell, er soll die erstmals in einem WM-Halbfinale vertretene "La Roja" auch gegen die Deutschen jubeln lassen. Deutschland geht nach dem 4:1 über England und dem 4:0 gegen Argentinien aber mit breiter Brust ins Spiel: "Von der Qualität her sind wir besser als 2008, das wollen wir zeigen", betonte der bisher vierfache Turnier-Torschütze Miroslav Klose.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel