vergrößernverkleinern
Eduardo schlüpft ins Dress des FC Genoa © APA (epa)

Portugals WM-Tormann Eduardo wechselt für 4,5 Millionen Euro von Sporting Braga zum italienischen Fußball-Erstligisten FC

Portugals WM-Tormann Eduardo wechselt für 4,5 Millionen Euro von Sporting Braga zum italienischen Fußball-Erstligisten FC Genoa. Der 27-Jährige werde in Italien einen Vierjahres-Vertrag unterschreiben, berichteten portugiesische Medien am Donnerstag unter Berufung auf Sporting. Die Portugiesen behalten 25 Prozent an den Transferrechten von Eduardo.

Eduardo dos Reis Carvalho ist ein Spätstarter, erst seit vier Jahren spielt er in der ersten Liga Portugals. Dank seiner Glanzparaden avancierte der ehemalige Roland-Linz-Club Braga in der abgelaufenen Saison zum Titelkandidaten, der sich am Ende noch für die Champions League qualifizierte. Seit seinem internationalen Debüt im Februar 2009 gegen Finnland hat Eduardo in 19 Länderspielen nur vier Gegentreffer zugelassen. Mit ihm im Tor hatte Portugal bis zum 0:1 im WM-Achtelfinale gegen Spanien noch nie verloren. "Wir hatten einen tollen Eduardo und nicht viel mehr", schrieben portugiesische Zeitungen nach der WM.

Der VfL Wolfsburg verstärkt seine Abwehr neben Nationalspieler Arne Friedrich mit dem Dänen Simon Kjaer. Der deutsche Bundesligist bestätigte am Mittwoch den Wechsel des 21-jährigen WM-Teilnehmers vom italienischen Erstligaclub Palermo nach Wolfsburg. Die Ablösesumme soll nach Angaben Kopenhagener Zeitungen rund zwölf Millionen Euro und Kjaers Jahreseinkommen 2,4 Millionen Euro betragen. Bei der WM in Südafrika spielte Kjaer in den Gruppenspielen der Dänen gegen die Niederlande (0:2) und beim 2:1-Sieg gegen Kamerun.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel