vergrößernverkleinern
Platini während der WM im Dauereinsatz © APA (Archiv/epa)

Der Präsident des europäischen Fußball-Verbands, Michel Platini, ist am Freitagabend nach einem Ohnmachtsanfall in ein Spital

Der Präsident des europäischen Fußball-Verbands, Michel Platini, ist am Freitagabend nach einem Ohnmachtsanfall in ein Spital in Johannesburg eingeliefert worden. Der Franzose soll in einem Restaurant in der südafrikanischen Metropole zusammengebrochen sein. Nach Angaben der UEFA ist Platinis Zustand jedoch nicht kritisch.

Erste Berichte über eine Herzattacke seien unwahr, sagte UEFA-Mediendirektor William Gaillard. "Platini war sehr müde und überarbeitet. Außerdem leidet er unter einer Grippe. Sein Blutzucker war niedrig, weil er nichts gegessen hatte", sagte Gaillard. "Alle Tests zeigen, dass man sich keine Sorgen machen muss." Platini wird die Nacht auf Samstag aber unter Beobachtung im Spital verbringen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel