vergrößernverkleinern
Farbenfrohe Show im Soccer-City-Stadion © APA (epa)

Das WM-Gastgeberland Südafrika hat sich von den Fußball-Fans in aller Welt am Sonntag mit einer rauschenden Show in

Das WM-Gastgeberland Südafrika hat sich von den Fußball-Fans in aller Welt am Sonntag mit einer rauschenden Show in Johannesburgs Soccer-City-Stadion verabschiedet. Mehr als 500 Millionen TV-Zuschauer sollten eine halbe Stunde lang noch einmal mit Tanz, Gesang und Showeinlagen mitgerissen werden, bevor das Finale als krönender Abschluss des 30-tägigen Fests in Szene ging.

Auf den Rängen saßen zahlreiche Prominente sowie gekrönte Häupter und Spitzenpolitiker aus zwei Dutzend Ländern. Die Schlussfeier war anders als die Eröffnung von High-Tech-Elementen geprägt und präsentierte sich nach dem Willen der Organisatoren "betont jugendlich". Neben Popstar Shakira ("Waka Waka") traten afrikanische Künstler auf, darunter die mehrfach international ausgezeichnete Vokalgruppe Ladysmith Black Mambazo oder die heimische Pop-Gruppe "Freslyground". Eine Massen-Choreographie mit 780 Tänzern war ein weiterer Höhepunkt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel