vergrößernverkleinern
Messi zu Besuch in Haiti © APA (epa)

Weltfußballer Lionel Messi hat am Donnerstag in seiner Funktion als Botschafter für das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen

Weltfußballer Lionel Messi hat am Donnerstag in seiner Funktion als Botschafter für das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen (UNICEF) Haiti einen Besuch abgestattet. Der argentinische Superstar des FC Barcelona machte sechs Monate nach dem schweren Erdbeben auf die Not der Kinder auf der Karibikinsel aufmerksam.

Der 23-Jährige besuchte u.a. das Lager Carrefour Aviation, wo heute 50.000 Menschen, die ihr Zuhause verloren haben, in Zelten leben. UNICEF unterstützt in diesem Lager Sportprogramme für Kinder, die vom Olympischen Komitee Haitis durchgeführt werden. Messi hatte die Gelegenheit, mit den Kindern zu reden, zu spielen und Sport zu treiben.

Dank der massiven internationalen Hilfe nach dem Beben ist es bisher in Haiti gelungen, Hunger und Epidemien zu verhindern. Allerdings ist ein nachhaltiger Wiederaufbau noch lange nicht erkennbar. Nach Einschätzung von UNICEF sind weiterhin mehr als 800.000 Kinder in Haiti extrem gefährdet. Diese Kinder seien in hohem Maße von Krankheiten, Mangelernährung, Ausschluss von Bildung sowie Missbrauch und Gewalt bedroht.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel