vergrößernverkleinern
Tolle Leistung von Alaba gegen England © APA (Schlager)

David Alaba hat sein Ausnahmekönnen auch zum Auftakt der Fußball-U19-EM in Frankreich unter Beweis gestellt. Trotz der

David Alaba hat sein Ausnahmekönnen auch zum Auftakt der Fußball-U19-EM in Frankreich unter Beweis gestellt. Trotz der 2:3-Niederlage gegen England am Sonntag in Flers bestach der Bayern-München-Legionär mit Übersicht, Technik und Schussgewalt. Neben dem Tor zum 1:2 traf der 18-jährige Wiener noch zwei Mal die Latte.

Auch ÖFB-U19-Teamchef Andreas Heraf schnalzte mit der Zunge: "David hat genau das gebracht, was er kann. Er fordert den Ball, zeigt Spielverständnis und ist eine Führungspersönlichkeit, auf dem Platz und in der Kabine. Auch wenn es nur kurzfristig ist: Ich bin echt stolz, dass ich mit ihm arbeiten darf. Es ist eine Freude, einen Spieler mit so einer Einstellung und Qualität zu betreuen."

Im Match am Mittwoch gegen Frankreich ist Alaba auf jeden Fall noch mit von der ÖFB-Partie, über einen Einsatz am Samstag gegen die Niederlande wird noch mit den Bayern verhandelt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel