vergrößernverkleinern
"Veilchen" schlugen Siroki Brijeg 1:0 © APA (epa)

Österreichs Fußball-Vizemeister Austria Wien steht in der dritten Qualifikationsrunde zur Europa League. Die Favoritner kamen

Österreichs Fußball-Vizemeister Austria Wien steht in der dritten Qualifikationsrunde zur Europa League. Die Favoritner kamen am Donnerstagabend im Rückspiel auswärts gegen Siroki Brijeg zu einem 1:0-Erfolg und schafften mit einem Gesamtscore von 3:2 den Aufstieg. Das Goldtor erzielte Zlatko Junuzovic aus einem Freistoß (80.), der noch von Siroki-Spieler Ante Pinjuh verlängert wurde.

Für die "Veilchen" war der Erfolg in Bosnien-Herzegowina der erste Europacup-Auswärtssieg seit knapp fünf Jahren. Die Wiener beendeten das Match nur mit zehn Mann, nachdem Julian Baumgartlinger nur fünf Minuten nach seiner Einwechslung wegen Torraubs (74.) ausgeschlossen worden war. In der dritten Runde trifft die Austria auf den Sieger des Duells zwischen Ruch Chorzow (POL) und Valletta FC (MLT). Diese Partie begann um 20 Uhr, das Hinspiel in Malta endete 1:1.

Am Abend kämpft auch noch Rapid Wien um den Aufstieg. Die Grün-Weißen haben nach dem 2:0-Sieg in Litauen im Duell mit Suduva Marijampole im heimischen Hanappi-Stadion alle Trümpfe in der Hand.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel