vergrößernverkleinern
Contento fast ohne Konkurrenz © APA (epa)

Der deutsche Fußball-Meister Bayern München hat die Suche nach einem neuen Linksverteidiger gestoppt und will ganz auf

Der deutsche Fußball-Meister Bayern München hat die Suche nach einem neuen Linksverteidiger gestoppt und will ganz auf Nachwuchskicker Diego Contento setzen. "Wir hatten zwei Spieler, mit denen wir Verträge hätten abschließen können, doch der Trainer sieht diese Notwendigkeit anders und möchte mit Diego Contento hinten links spielen", sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge.

"Contento hat in jeder Einheit gezeigt, dass er unser Linksverteidiger werden kann", sagte Sportdirektor Christian Nerlinger am Freitag im Trainingslager am Gardasee. "Wir haben vollstes Vertrauen und glauben, nicht mehr aktiv werden zu müssen." Auch Österreichs Jungstar David Alaba hatte in der Vorsaison bei den Bayern vereinzelt links hinten ausgeholfen.

Den Bayern war Interesse an Fabio Coentrao (Benfica Lissabon) und Gregory van der Wiel (Ajax Amsterdam), die beide bei der WM in Südafrika überzeugt hatten, nachgesagt worden. Ajax beendete die Gespräche, für Coentrao wird eine den Münchnern zu hohe Ablösesumme verlangt.

Unterdessen hat der Hamburger SV auf dem Transfermarkt den nächsten Einkauf getätigt. Die Hanseaten holten vom Absteiger Hertha BSC den serbischen Teamspieler Gojko Kacar. Der Mittelfeldmann, der einen bis 30. Juni 2012 laufenden Vertrag unterschrieb, kostete 5,5 Mio. Euro Ablöse.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel