vergrößernverkleinern
Künftig zwei Duelle der Südamerikaner pro Jahr © APA (Archiv/epa)

Die Nationalmannschaften von Brasilien und Argentinien haben sich auf zwei Duelle gegeneinander pro Jahr geeinigt. Die beiden

Die Nationalmannschaften von Brasilien und Argentinien haben sich auf zwei Duelle gegeneinander pro Jahr geeinigt. Die beiden Verbandspräsidenten Julio Grondona (Argentinien) und Ricardo Teixeira (Brasilien) unterzeichneten am Freitag (Ortszeit) in Buenos Aires ein entsprechendes Abkommen. Von 2011 an soll jährlich jeweils eine Partie in Argentinien und die andere in Brasilien gespielt werden.

Zum ersten Mal hatten sich die beiden südamerikanischen Kontrahenten 1914 gegenübergestanden. Argentinien gewann damals mit 3:0. Im WM-Qualifikationsspiel im September 2009, der bis dato letzten Begegnung, siegte Rekordweltmeister Brasilien mit 3:1. Während der fünffache Weltmeister in Mano Menezes bereits einen Nachfolger für Carlos Dunga präsentierte, hat in Argentinien Sergio Batista interimsweise das Amt von Diego Maradona übernommen. Wie lange die Vereinbarung gilt, gaben die beiden Verbände nicht bekannt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel