vergrößernverkleinern
Cesare Prandelli baut Italiens Team um © APA (epa)

Der neue Trainer Cesare Prandelli hat nach dem enttäuschenden WM-Abschneiden den erwarteten personellen Umbruch in der

Der neue Trainer Cesare Prandelli hat nach dem enttäuschenden WM-Abschneiden den erwarteten personellen Umbruch in der italienischen Fußball-Nationalmannschaft eingeleitet. Der Nachfolger von Marcello Lippi nominierte am Freitag den 19 Jahre alten Mario Balotelli von Champions-League-Sieger Inter Mailand und Antonio Cassano von Sampdoria Genua für das erste Länderspiel seit dem WM-Vorrunden-Aus.

Auch der in der deutschen Bundesliga kickende Cristian Molinaro steht im Aufgebot für die Partie am Dienstag in London gegen die Elfenbeinküste. Aus dem WM-Kader berücksichtigte Prandelli nur noch neun Profis: Torwart Federico Marchetti, die Verteidiger Leonardo Bonucci und Giorgio Chiellini, die Mittelfeldspieler Daniele de Rossi, Riccardo Montolivo, Claudio Marchisio, Simone Pepe und Angelo Palombo sowie Stürmer Fabio Quagliarella. Nach der WM war auch der bisherige Kapitän Fabio Cannavaro zurückgetreten, Tormann Gianluigi Buffon ist verletzt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel