vergrößernverkleinern
Alan sagte Fluminense unter Tränen "Adeus!" © APA (epa/Archiv)

Red Bull Salzburg steht unmittelbar vor der Verpflichtung des Brasilianers Alan. Der Stürmer befindet sich bereits in Salzburg,

Red Bull Salzburg steht unmittelbar vor der Verpflichtung des Brasilianers Alan. Der Stürmer befindet sich bereits in Salzburg, wo er laut Auskunft des Clubs vom Montag noch medizinische Tests absolvieren muss. Ein Vertrag sei noch nicht unterschrieben. Brasilianische Medien melden den Transfer des 21-Jährigen hingegen bereits als fix. Alan soll kolportierte 3,5 Millionen Euro kosten.

Alan Douglas Borges de Carvalho wäre nach dem Uruguayer Joaquin Boghossian der zweite Zugang aus Südamerika binnen weniger Wochen. Der 1,83 m große Angreifer spielte zuletzt für den in Rio de Janeiro beheimateten Club Fluminense. Bei Brasiliens Spitzenreiter erzielte er in 87 Spielen 26 Tore. Er spielte auch bereits in der U21-Auswahl des Rekordweltmeisters.

Alan hatte sich bereits am Freitag in einer tränenreichen Pressekonferenz von Fluminense verabschiedet. Zuletzt war er beim Traditionsclub, der am Wochenende den portugiesischen Mittelfeld-Star Deco von Chelsea verpflichtet hatte, nur auf der Bank gesessen. Nach 13 Runden in Brasiliens Serie A hielt Alan bei vier Toren. Wie viele Brasilianer gilt auch er als dribbelstark.

Da 75 Prozent der Transferrechte des Spielers bei der Vermarktungsagentur Traffic liegen, profitiert Fluminense kaum von dem Wechsel. Neben Salzburg soll auch der französische Erstligist Lorient Interesse an einer Verpflichtung gezeigt haben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel